Mittwoch , 19 Juni 2019
Startseite » Radfahren & Radreisen » Auf zwei Rädern in die Natur – MTB-Workshops und Touren beim Gipfeltreffen 2014
ODLO Webshop Deutschland
Auf zwei Rädern in die Natur – MTB-Workshops und Touren beim Gipfeltreffen 2014

Auf zwei Rädern in die Natur – MTB-Workshops und Touren beim Gipfeltreffen 2014

Das Gipfeltreffen 2014 Event war in der vergangenen Woche zu Gast in der Alpenwelt Karwendel und wir haben uns das Event vor Ort auch mal bzgl. des Themenangebots im Radsport angeschaut. Auffallend ist natürlich die größere Ausrichtung hin zu der Fortbewegung auf zwei Beinen statt auf zwei Rädern in der Natur. Wer genauso viele Aussteller und Marken aus dem Fahrradbereich wie eben aus den Bereichen Wandern und Bergsport erwartet hat, der wird enttäuscht sein. Lediglich zwei kleinere Stände außerhalb des Basislager-Zelts boten die Gelegenheit Mountain-Bikes ohne bzw. mit elektronischer Unterstützung als E-Bike zu testen. Im Basislager-Zelt waren wiederum recht überschaubare Angebote für Radfahrer und muss leider sagen, dass die Marke McKinley oder eben auch viele andere Marken, die eher das Segment der Bergtouren abdeckten, mit ihren Ständen größer vertreten waren.DSC00772

Auch wenn das Testangebot an Radbekleidung und Technik etwas mager ausfiel, das Gipfeltreffen 2014 bot jedoch in Kooperation mit dem Bikepoint Karwendel diverse Punkte an, wo man sich beim Event auch seinem Können auf dem MTB hingegeben konnte. Je nach Leistungsvermögen konnte man einen Technikkurs buchen, sich bei der Technikrunde von seinem Können überzeugen oder eben zur ganz großen Runde auf einer MTB-TOUR zum Isarursprung und Kastenalm begeben. Natürlich ist jede dieser Punkte von Hauser-MTB-Guides begleitet worden.DSC00778

MTB-Workshops beim Gipfeltreffen 2014

MTB – Tecknikschule

Das große Übungsgelände für Mountainbiker lag in der Nähe des Krüner Sportplatzes – nicht weit vom Basislager. Hier lernte man in den gut drei Stunden sowohl als Einsteiger als auch als Fortgeschrittener Radfahrer das richtige Gefühl fürs Bike. Ziel war es, das Bremsen, Schalten, Steuern, Anfahren und Überwinden von Hindernissen zu üben – ganz gleich, in welchem Schwierigkeitsgrad. Danach sollten die Grundtechniken verinnerlicht sein und wären jederzeit im Gelände abrufbar. Ob man noch wenig Mountainbike-Erfahrung hatte oder bereits erfahren war und nur der Technik den letzten Schliff geben wollen – die speziellen Tipps des Mountainbike-Profis sollten be der nächsten Tour noch mehr Fahrspaß bringen.

MTB Technikrunde

Etwas mehr als die MTB-Technikschule hatte nun die Technikrunde zu bieten. Statt nur auf dem Übungslelände seine Runden zu drehen und gegebenfalls erst wieder in ein paar Wochen auf dem MTB zu sitzen, bot nun die Technikrunde direkt das Üben in der Praxis. Auf einer rund 25 Kilometer langen Runde durch die Elmau fuhr man durch grüne Wiesen. Zwischendurch gab es immer wieder kleine Übungen, um das Gelernte zu vertiefen und die Fahrtechnik weiter zu verbessern. Schönes Nebenprogramm zur Übung war dabei die schöne Aussichten auf das Wetterstein-Massiv.

MTB-TOUR ISARURSPRUNG UND KASTENALM

Wem die Technikschule und Technikrunde unterfordert, der fand auch eine richtige MTB-Tour im Gipfeltreffen Programm. Von den Guides angeboten war eine MTB-TOUR zum Isarursprung und zur Kastenalm. Auf dem Weg zum Isarursprung präsentiert sich eine einmalig schöne Landschaft den Mountain-Biker: Von Krün geht es über die Buckelwiesen zunächst bis nach Mittenwald und dann weiter durch den Riedboden nach Scharnitz. Dort zweigt man in die Karwendeltäler ab. Ab dem Wiesnhof beginnt die leicht ansteigende Schotterstraße zur Gleischer Höhe. Ab jetzt kurbelt man immer wieder kaum merklich bergauf durch das Hinterautal mit seiner grandiosen Flusslandschaft, eingerahmt vom herrlichen Karwendelgebirge. Es vergeht dann auch nicht mehr viel Zeit und man befindet sich am ersten Etappenziel,  dem Isarursprung (1160 m). Hier hätte es beim Gipfeltreffen genügend Zeit gegeben, um auf kleinen Pfaden zu den Isarquellen zu spazieren. Im Anschluss kann man die Tour zum nächsten Etappenziel fortsetzen und man gelangt in wenigen Minuten zur Kastenalm (1220 m). Dort würde auf Tour auch eine der Einkehrmöglichkeiten bestehen. Nach einer gemütlichen Einkehr rollt man auf demselben Weg zurück.

Keine so anspruchsvolle Tour in unserem Tourtipp, denn die Fahrt zum Isarursprung und Kastenalm wurde als eine technisch leichte MTBTour auf guten Asphalt-, Schotter- und Forstwegen beschrieben. Für die 60 Kilometer sollte jedoch eine gute Kondition vorhanden sein.

Fazit:

Mit Events wie dem Bike Festival Willingen konnte das Gipfeltreffen Event natürlich nicht ansatzweise mithalten. Wer jedoch neben seiner Lust auf das Radfahren auch noch seine Berg- und Wandertouren machen möchte, der fand hier in diesen Outdooraktivitäten deutlich mehr Angebote.

terrific.de - Ausrüstung für den Outdoor-Sport

Über Redaktion | Zweirad-Blog.de

Neue Fahrräder, interessante Mountain-Bike Touren in den Alpen, zahlreiche Tipps für den nächsten Radurlaub aus Sicht eines Mountain-Biker bzw. Rennrad-Fahrer und natürlich Touren für das Radtrekking im In- und Ausland präsentieren wir Euch zusammen getragen und aufbereitet auf unseren Seiten des Zweirad-Blog. Damit Ihr auch in Zukunft immer bestens informiert seid, folgt uns auf den sozialen Kanälen wie Twitter, Facebook oder kommt in unsere Kreise bei Facebook.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*