Mittwoch , 21 August 2019
Startseite » Buchempfehlung » Radreisen – Die Ausrüstung, Planung und Durchführung – Ein Blick in das Buch von Andreas Burgdoll
ODLO Webshop Deutschland
Radreisen – Die Ausrüstung, Planung und Durchführung – Ein Blick in das Buch von Andreas Burgdoll

Radreisen – Die Ausrüstung, Planung und Durchführung – Ein Blick in das Buch von Andreas Burgdoll

Heute widmen wir uns mal wieder der Theorie und weniger der Praxis. Es bot sich in den vergangenen Wochen der Blick in das Buch Radreisen von Andreas Burgdoll aus dem beliebten Conrad Stein Verlag. Die sogenannte BASIXX Reihe bietet weniger eine klassische Tourbeschreibung, sondern widmet sich dem Studium der Ausrüstung, Bekleidung und dergleichen für diverse Outdooraktivitäten. Es gibt Bücher aus der Reihe, die widmen sich der Verpflegung auf Tour, es gibt aber auch wie die bereits vorgestellten Bücher „Fahrradfahren Ultraleicht“ oder „Trekking Ultraleicht„, die sich vollkommen mit der Ausrüstung beschäftigen oder eben wie dem vorliegenden Buch der eigentlichen Reise, wo immer sie auch hinführen mag.

Wer beide „Ultraleicht“-Bücher zuvor gelesen hat, der wird eventuell von der Art des Buchs Radreisen enttäuscht sein. Es ist ein Buch, das zwar sehr gut auf Distanz das Thema Radreisen beschäftigt, Punkte die wir an den anderen Büchern herausragend fanden, gibt es bei diesem leider nicht zu entdecken. In den Kapiteln Reiserad, Radtechnik und Ausrüstung bekommt man einen kleinen Überblick über die Besonderheiten bei der Ausrüstung für das Radwandern. Die Kapitel Reisevorbereitung, Auf Tour und Nach der Reise widmen sich dann der eigentlichen Reise.

An sich könnte man mit dem Buch recht zufrieden sein, würde man nicht den Bezug zu aktuellen Produkten vermissen. Man wird mit Literatur nie einen aktuellen Einkaufsführer haben, zu schnell ist die Produktentwicklung und zu starr die Wechsel der Auflagen. Als Leser ist es jedoch schöner, wenn man die Textpassagen über Baugruppen, Räder oder eben die Ausrüstung fern des Fahrrad liest, dass man auch  im Anschluß die ein oder andere konkrete Produktempfehlung entdeckt. Wenn man sich heutzutage die Suchergebnisse auf den eigenen Seiten anschaut, dann ist das Thema Packliste sehr gefragt und daher würde man auch als Leser die Erfahrungen mit der eigenen Ausrüstung verschlingen, wenn sie denn auch genannt würden. Es gibt zwar Packlisten in Form von Checklisten, diese sind jedoch sehr allgemein gehalten. Verbesserungswürdig wäre z.B. der jeweilige Hinweis, dass man selber z.B. auf Tour Produkt X oder Y verwendet oder mit Produkt Z seit Jahren gute Erfahrungen gesammelt hat. Sicherlich eine Gratwanderung aus Sicht des Autors und Lesers, da man nicht die Packliste eines Anderen 1 zu 1 übernehmen kann, es wäre aber ein Richtwert, wo man sich als Neuling und Leser orientieren könnte. Ich persönlich wäre sehr daran interessiert, womit der Autor selber auf Tour unterwegs ist und was er jeweils konkret empfehlen würde. Leider muss man sich anders als bei den beiden anderen Büchern die empfehlenswerten Produkte selber im Netz oder in anderen Büchern suchen.

Mit sehr anschaulichen Skizzen kann das Buch wiederum punkten. Sei es beim idealen Verteilen der Ausrüstung beim Kuppelzelt oder den Vorschlag für das Nähen einer Werkzeugtasche. Es ist alles sehr ordentlich präsentiert und animiert zum Übernehmen für die eigene Tour. Als sonst praktizierender Rucksackwanderer hat man jedoch immer aus der Literatur die Skizze der richtigen Packweise des Rucksack vor Augen, eine Hilfestellung in visueller Form für die Fahrrad-Packtaschen erhält man zwar nicht. Auf S. 101/102 findet man wiederum in Textform Hinweise aus der Praxis, wie man als Radwanderer seine Ausrüstung auf die Packtaschen verteilen könnte.

Fazit:

Für wenig Geld und so muss man es auch sehen, bekommt man mit dem Buch aus dem Conrad Stein Verlag sehr viel geboten. Wer noch nie eine Reise mit seinem Rad geplant hat, kann mit dem Buch Schritt für Schritt die Reise im allgemeinen sehr gut planen.Von uns daher eine Kaufempfehlung für das Handbuch Radreisen von Andreas Burgdoll.

Was leider ein wenig den Eindruck vom Buch trübt, sind die oben genannten Punkte. Einen „Einkaufsführer“ am Ende jedes Themenschwerpunkts ist zwar an sich Luxus, wer dies jedoch aus anderen Büchern kennt, der mag dies nicht missen. Ebenso wünscht man sich so viele Antworten auf die anfänglichen Fragen, am Ende des Buchs hat man jedoch zum Teil noch einige Fragen offen. Ich persönlich hätte mir ähnlich des Bilds zur Inneneinteilung in der Lenkertasche gewünscht, dass man auch mal sieht, was bei den erfahrenen Radreisenenden in der jeweiligen Tasche auf den einzelnen Touren untergebracht wurde. Zwar gibt es Textpassagen, jedoch auch hier wieder der Vergleich zum Trekking, wo man auf vielen Websites und Büchern, ausgebreitet auf dem Boden sieht, was wo und wie in den Rucksack gelangt. Als Betrachter ist es immer beeindruckend, wenn man die Masse an Utensilien und Ausrüstungsgegenständen auf dem Boden ausgebreitet sieht und wie diese letztendlich im gepackten Rucksack verschwinden. Man könnte anhand von Bildern auch schön zeigen, wie man die Ausrüstung auch verteilt, wenn man statt der vier Vorderradtaschen und vier Hinterradtaschen im Outdoor-Handbuch z.B. nur mit vier Hinterradtaschen unterwegs wäre.

Leider nur sehr wenig liest man Passagen wie diese hier: „Ich fertige mir zur besseren Ordnung aus stabiler Pappe….“ (Seite 56). Viel öfter möchte man eigentlich als Leser solche Erfahrungen, Ideen und Experimente von Herrn Bugdoll lesen, helfen sie doch, den eigenen Lernprozess für Radreisen zu beschleunigen. Gepaart mit ein paar mehr Bildern oder Tabellen wäre es wohl das beste Buch zum Thema Radreisen geworden.

terrific.de - Ausrüstung für den Outdoor-Sport

Über Redaktion | Zweirad-Blog.de

Neue Fahrräder, interessante Mountain-Bike Touren in den Alpen, zahlreiche Tipps für den nächsten Radurlaub aus Sicht eines Mountain-Biker bzw. Rennrad-Fahrer und natürlich Touren für das Radtrekking im In- und Ausland präsentieren wir Euch zusammen getragen und aufbereitet auf unseren Seiten des Zweirad-Blog. Damit Ihr auch in Zukunft immer bestens informiert seid, folgt uns auf den sozialen Kanälen wie Twitter, Facebook oder kommt in unsere Kreise bei Facebook.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*