Mittwoch , 17 August 2022
Startseite » Fahrrad » Richie Schley und ROTWILD präsentieren den Downhiller R.G1
ODLO Webshop Deutschland

Richie Schley und ROTWILD präsentieren den Downhiller R.G1

200 mm Federweg; 27,5 Zoll Laufräder, unter 16 Kilo – der ROTWILD Downhiller R.G1 setzt Maßstäbe

Gemeinsam mit Freeride-Legende Richie Schley haben die ROTWILD-Ingenieure das R.G1 entwickelt. Dieses neue Gravity-Bike ist der erste echte ROTWILD-Downhiller mit 27.5“-Laufrädern und 200 mm Federweg vorne und hinten. Geometrie und Fahrwerk des neu konstruierten Hydroforming-Rahmens sind perfekt auf die Anforderungen ambitionierter Gravity-Biker abgestimmt.

Das R.G1 steht den 26“ Downhill Boliden bei Handling und Agilität in nichts nach, nutzt aber die Vorteile der größeren Laufräder. Möglich wird das durch den kurzen Hinterbau, den flachen Lenkwinkel und das tiefe Tretlager. Noch mehr Wendigkeit bekommt das Gravity-Bike durch sein sehr niedriges Gewicht von unter 16 Kilo.

Pro Rider Richie Schley
„ The G1 is very stable, yet I could still throw it around like any other DH bike I have had in the past. The bigger wheels provide better traction, so it seems to translate to going faster. The low bottom bracket height makes for awesome cornering.“

Rahmenkonzeption

Den Steuerrohrbereich haben die ROTWILD Ingenieure extra voluminös und stabil für langhubige Doppelbrückengabeln gestaltet. Deshalb kommt dieser ohne zusätzliche angeschweißte Gussets aus. Jede zusätzliche Schweißnaht belastet das Material, so dass hier durch intelligentes Formdesign und den gleichzeitigen Verzicht auf Gussets ein Mehr an Stabilität erzielt werden kann.

Um 200 Millimeter Federweg in dem kompakten Rahmen unterbringen zu können, wurde die Formgebung des Tretlagersegments komplett überarbeitet. Diese schafft jetzt mehr Platz für Dämpferelemente mit Ausgleichsbehälter. Gleichzeitig konnte das Tretlager auf 350 Millimeter abgesenkt werden. Gleiches gilt für das niedrige Standover, das bestmögliche Beinfreiheit ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil der 27.5“ Laufräder: Die Radachsen befinden sich deutlich oberhalb des Tretlagers, dies verbessert die Fahrstabilität erheblich.
Die Hinterbaulänge ist mit den 26“ Gravity Modellen vergleichbar und mit 440 Millimetern für hohe Agilität sehr kurz ausgelegt. Die notwendige Laufruhe ergibt sich aus der perfekten Kombination von kurzem Hinterbau, flachem Lenkwinkel und den 27.5 Laufrädern.

Für herausragende Laufruhe an der Front sorgt der flache Lenkwinkel von 63,5° – ein Reach von 420 mm und der Stack von 597 mm entsprechen den 26“ Modellen und garantieren optimale Kontrolle in unterschiedlichen Fahrsituationen.

Das ROTWILD R.G1 - Fotocredit: ADP

Das ROTWILD R.G1 – Fotocredit: ADP

Weitere Details

• Der Rahmen ist kompatibel mit absenkbaren Stützen, die intern angelenkt werden.
• Die neu gestaltete Hauptschwingenlagerung ist mit einem einteiligen Yoke verstärkt. Zudem wurde die Lagerung auf der rechten Seite größer dimensioniert.
• Achsbreite hinten: 157×12 mm für mehr Stabilität.
• Das BB83 Innenlager ermöglicht durch seine weitere Kettenlinie kurze Kettenstreben und trotzdem eine hohe Reifenfreiheit
• ISCG-05 Aufnahme
• Gewicht ohne Pedale: ca. 15,5 kg

Bild & Quelle: ADP
terrific.de - Ausrüstung für den Outdoor-Sport

Über Redaktion | Zweirad-Blog.de

Neue Fahrräder, interessante Mountain-Bike Touren in den Alpen, zahlreiche Tipps für den nächsten Radurlaub aus Sicht eines Mountain-Biker bzw. Rennrad-Fahrer und natürlich Touren für das Radtrekking im In- und Ausland präsentieren wir Euch zusammen getragen und aufbereitet auf unseren Seiten des Zweirad-Blog. Damit Ihr auch in Zukunft immer bestens informiert seid, folgt uns auf den sozialen Kanälen wie Twitter, Facebook oder kommt in unsere Kreise bei Facebook.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*